Brandschutzerziehung Stuttgart

Arbeitskreis
im Stadtfeuerwehrverband Stuttgart e.V.
Logo Brandschutzerziehung
Brandschutzerziehung
Direkt zum Seiteninhalt


Erklärung Feuerwehrauto
Brandschutzerziehung im Kindergarten
Kinder vor dem Feuerwehrmagazin
Landesschau 2006 - Brandschutzerziehung in Stuttgart
Brandschutzerziehung Stuttgart - Bürgerpreis 2007
Notwendigkeit der Brandschutzerziehung
Kindern frühzeitig mit dem Nutzen und den Gefahren des Feuers vertraut zu machen wurde in Stuttgart seit Mitte der 80ger Jahre erkannt. In den allermeisten Fällen bestand bei den Kindern durch ihr städtisches Umfeld keinerlei Feuerkompetenz mehr. Elektrifizierung der Haushalte, Zentralheizung, Elektro- oder Induktionsherd, etc. machten einen praktischen regelmäßigen Umgang mit dem Element Feuer überflüssig. In vielen Haushalten wurden lediglich zu besonderen Anlässen, wie z. B. Advent, Weihnachten, etc. oder auch für das Teestövchen Kerzen benötigt.
 
Für Schulkinder besteht seit Ende der 80ger Jahre eine Brandschutzerziehung durch die Berufsfeuerwehr. Interessierte können sich hierzu an die Branddirektion bzw. an die zuständige Feuerwache wenden.


Über uns
Um für unsere Kinder in den Kindergärten ein entsprechendes Konzept zur Brandfrüherziehung zu entwickeln, hat sich im Jahr 2003 der Arbeitskreis Brandschutzerziehung aus Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Stuttgart gebildet. Dieser hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern frühzeitig den richtigen Umgang mit dem Element Feuer und das richtige Verhalten bei einem Brand zu vermitteln. Im Rahmen einer ganzheitlichen, integrativen und nachhaltigen Konzeption haben Stuttgarts Kindergärten die Möglichkeit, ihre Kinder zusammen mit den Eltern für den sicheren Umgang mit Feuer zu sensibilisieren und zu schulen.

Zurück zum Seiteninhalt